Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24
25
26 27 28 29 30
Informationen für
„Weihnachtskolloquium der Fakultät für Mathematik und Informatik“
Was man mit Zetafunktionen alles zählen kann
Prof. Dr. Cornelius Greither, Universität der Bundeswehr München

Es ist gut bekannt, dass die Zetafunktionen von Riemann und Dedekind in der Zahlentheorie eine entscheidende Rolle spielen; sie codieren die Information, wieviele Ideale zu jeder Norm es im Ganzheitsring eines Zahlkörpers gibt. Es ist wohl weniger bekannt, dass es auch andere interessante ``zählende'' Zetafunktionen gibt. Im Vortrag sollen einige Beispiele vorgestellt werden, etwa Zetafunktionen von Gruppen und die Kählerschen Zetafunktionen. Obwohl letztere Funktionen die vom Erfinder in sie gesetzten hohen Erwartungen nicht recht erfüllt haben, kann man doch etwas mit ihnen anfangen: sie sind nützlich im Kontext einer Cohen-Lenstra-Heuristik für Iwasawa-Moduln.

Hinweis: Comment: ! 16.45 Uhr Tee, Kaffee und Kuchen, 3. OG, vor den Aufzügen

Donnerstag, den 15. Dezember 2016 um 17.15 Uhr, in Mathematikon, INF 205, Seminarraum A+B Donnerstag, den 15. Dezember 2016 at 17.15, in Mathematikon, INF 205, Seminarraum A+B

Der Vortrag folgt der Einladung von The lecture takes place at invitation by Prof. A. Schmidt