Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Informationen für
„Rationale Funktionen und Modulformen“
Johann Franke, Universität Heidelberg

Es gibt in der Literatur im wesentlichen zwei elementare Konstruktionsverfahren zu elliptischen Modulformen. Eines nutzt Eisensteinreihen und das andere Thetafunktionen. Wir motivieren und präsentieren einen dritten Konstruktionsweg, welcher rationale Funktionen benutzt, die bestimmte Eigenschaften bezüglich Polstellenverteilung und Wachstum im Unendlichen haben. Dabei folgt Modularität für alle ganzen Gewichte $k > 0$ mittels Kurvenintegration und dem Weil'schen Umkehrsatz.

Mittwoch, den 10. Juli 2019 um 11.15 Uhr, in Mathematicon, INF 205, Seminarraum 4, 3. OG Mittwoch, den 10. Juli 2019 at 11.15, in Mathematicon, INF 205, Seminarraum 4, 3. OG

Der Vortrag folgt der Einladung von The lecture takes place at invitation by Prof. Kohnen